German Arabic Czech English Greek Hungarian Italian Polish Romanian Russian Spanish Turkish

Oberpfalzliga: Herber Rückschlag, 1-7 gegen die RT

Nittenau(sw) In der Oberpfalzliga erwischten die Nittenauer Mattjäger einen schlechten Tag. Im Kampf gegen die Regensburger Turnerschaft wollte den Nittenauer Schachspieler gar nichts gelingen und mit 1-7 kassierte die erste Nittenauer Schachmannschaft eine der höchsten Niederlage der letzten Jahre.

Nachdem Christoph Kammer auf Brett 1 gegen Pavel Novak in eine vorbereitete Eröffnung hineinlief, Peter Bayer auf Brett 6 gegen Erich Zoll eine theoretische Remisstellung verspielte, Thomas Kammer auf Brett 3 gegen Marcus Liess seinen König nicht verteidigen konnte und Bernd Moore auf Brett 5 gegen Christian Bergthaller den Nachteil aus der Eröffnung nicht mehr ausgleichen konnte geriet man innerhalb von nur 3 Stunden bereits mit 4-0 in Rückstand. Michael Plank einigte sich mit Günther Simon auf Brett 2 auf Remis und Stefan Weber konnte auf Brett 4 gegen Roman Etlender seine positionell überlegene Stellung, aufgrund einer Pattfalle ebenfalls nur in ein Remis abwickeln. Zum Abschluss des Wettkampfes musste Miljan Jekic auf Brett 8 gegen Andreas Albrecht aufgeben, ebenso wie Manfred Preischl auf Brett 7 gegen Andreas Bassermann.

Diese Niederlage bedeutete für die Nittenauer ein Rückschlag im diesjährigen Abstiegskampf. Mit einer guten Leistung am 24.11. bei dem Aufsteiger Windischenbach II wären die Schachspieler jedoch wieder auf Kurs Richtung Klassenerhalt.

Partien (nur für registrierte Nutzer)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen