German Arabic Czech English Greek Hungarian Italian Polish Romanian Russian Spanish Turkish

Kampfloses 8:0 gegen SK Schwandorf II - TSV-Team sichert Klassenerhalt in der Bezirksliga

Am Sonntag, den 26.06.2022 hätten die Schachsportler des TSV Nittenau die 2. Mannschaft des Landesligisten SK Schwandorf am letzten Spieltag der Saison zum Landkreisderby empfangen. Doch die Schwandorfer mussten aufgrund von Spielermangel den Mannschaftskampf absagen, womit das TSV-Team einen kampflosen 8:0-Sieg zugesprochen bekam und einen freien Sonntag genießen konnte.

Durch diesen kampflosen Sieg gelang nach einer schwierigen und ungewöhnlichen Saison immerhin noch der Sprung auf den 8. Tabellenplatz und sicherte sich somit den endgültigen Klassenerhalt in der Bezirksliga Nord. Topscorer des TSV-Teams wurden Thomas Kammer (3 Punkte aus 7 Partien) und Mannschaftsführer Manfred Preischl (3 aus 8).  

 

thomas HP 1

Thomas Kammer erzielte das beste Nittenauer Einzelergebnis in dieser Saison

 

 

2 : 6 - Ersatzgeschwächtes TSV-Team verliert gegen SF Haselmühl/Amberg

Am 29.05.2022 empfingen die Schachsportler des TSV Nittenau die SF Haselmühl/Amberg zum vorletzten Spieltag in der Bezirksliga Nord, Das TSV-Team konnte in dem wichtigen Duell nicht in Bestbesetzung antreten, aber auch die Gäste aus Amberg musste auch auf Stammspieler verzichten, weswegen man sich durchaus berechtigte Chancen auf einen Punktgewinn ausrechnen konnte.

Doch das sollte sich nicht bewahrheiten. Matthias Lorenz (Brett 6) wurde im Endspiel von seinem Gegner austempiert und musste die Segel streichen. Doch dieser Rückstand konnte von Bernd Moore (Brett 4) egalisiert werden. Bernd  zeigte eine starke Partie, gewann durch eine starke Drohung eine Figur und damit auch die Partie. Doch dann ging es bergab. Fabian Kammer (Brett 3) fand im Mittelspiel nach einem Bauerngewinn nicht die richtigen Züge und musste nach Materialverlust seine Partie aufgeben. Thomas Kammer (Brett 2) konnte in seiner Partie keine Stellungsvorteile erzielen und kam nicht über ein Remis hinaus. Auch Spitzenspieler Michael Plank (Brett 1) erwischte keinen guten Tag und verlor nach einem Fehler seine Partie. Nachdem Mannschaftsführer Manfred Preischl (Brett 5) nach Bauernverlusten im Endspiel aufgeben musste, stand die Mannschaftsniederlage bereits fest. Auch Marion Kammer (Brett 7) musste bei ihrem ersten Saisoneinsatz nach Bauernverlust trotz langem Kampf für verloren erklären. Zum Schluss kämpfte noch Volkmar Meyer (Brett 8). Volkmar kämpfte sich nach einem Bauernverlust stark zurück und erkämpfte sich ein einem sehr komplizierten Endspiel ein verdientes Remis.

Mit dieser 2:6-Niederlage verbleibt das TSV-Team mit zwei Mannschaftspunkten im Tabellenkeller stecken. Am 26.06. besteht die Chance, im Heimspiel gegen den SK Schwandorf II den sicheren Klassenerhalt endlich einzutüten. 

 

Bernd

Bernd Moore konnte als einziger Nittenauer den vollen Punkt erzielen     

Nittenauer Kids beim OSJ-Cup und Jugendblitz in Windischeschenbach

Am 21.05. fand in Windischeschenbach der 4. OSJ-Cup 2021/22 der Schachjugend Oberpfalz statt. Unter den 63 Teilnehmer nahmen 5 Kinder und Jugendliche des TSV Nittenau teil. Gespielt wurde in den einzelnen Altersklassen 7 Runden mit einer Bedenkzeit von 15 Minuten pro Spieler.

In der Altersklasse U10 traten Benedikt Weber und Linus Kummer an. Benedikt erzielte 1,5 Punkten und den 11. Platz, Linus konnte sich einen Punkte erkämpfen und folgte dahinter mit dem 12. Platz. 

Die U14 war mit Simon Weber und Isabella Kummer vertreten. Simon erspielte sich 2 Punkte und belegte den 11. Platz, Isabella holte einen Punkt und belegte damit in der Gesamtwertung den 13. und in der Mädchenwertung den 3. Platz. 

In der U16, die gemeinsam mit der U18 eine Gruppe bildete, blieb Elias Weber etwas unter dem Rahmen seiner Möglichkeiten und belegte am Ende mit einem Punkt den 14. Tabellenplatz.

4. OSJ Cup 2021 22

Die Nittenauer Kids mit Betreuer Fabian Kammer

 

Bereits am Vormittag fand die Jugendblitz-Einzelmeisterschaft statt, wo Elias und Simon Weber mitspielten. Bei 11 Runden mit einer Bedenkzeit von 5 Minuten pro Spieler, erkämpfte sich Simon in der U14-Wertung 2 Punkte und den 4. Platz, Elias holte in der U16-Wertung den 5. Platz.

Jugendblitz 2021 22

Simon (l.) und Elias Weber (r.) mit Fabian Kammer

 

Vielen Dank an den SC Windischeschenbach für die leckeren Verköstigungen und Verpflegung und auch an das SJO-Team für die hervorragende Organisation!

 

5,5 : 2,5! - TSV-Team mit wichtigem Sieg gegen Bad Kötzting II im Abstiegskampf

Am 15.05.2022 empfingen die Schachsportler des TSV Nittenau die Reserve des SC Bad Kötzting. Das TSV-Team stand gegen die Gäste aus der Pfingstrittstadt fast schon unter Siegzwang, um Punkte für den sicheren Klassenerhalt einzufahren.

Der Start verlief relativ ruhig. Zuerst einigte sich Stefan Weber (Brett 3) mit seinem Gegner auf ein Remis, ebenso auch Thomas Kammer (Brett 2) mit seinem Gegner. Dasselbe Resultat erreichte auch Mannschaftsführer Manfred Preischl (Brett 6) nach einer stets ausgeglichenen Partie. Doch dann konnte Fabian Kammer (Brett 4) das TSV-Team in Führung bringen. Mit einem schönen Mattmotiv, dass sein Gegner übersah, konnte er den vollen Punkt einfahren. Nachdem Bernd Moore (Brett 5) seine Partie in den sicheren Remishafen einfahren konnte, sorgte Volkmar Meyer (Brett 8) mit seinem Sieg für den Ausbau der Führung. Bereits in der Eröffnung erlangte er große Vorteile mit anschließendem Figurengewinn und spielte diese Vorteile sicher zuende. Beim Zwischenstand von 4:2 hing es nun noch an zwei Brettern, den entscheidenden halben Punkt für den Mannschaftssieg einzutüten. Bei Matthias Lorenz (Brett 7) sah es nach Bauernverlusten eigentlich gar nicht gut aus. Doch Matthias kämpfte weiter und das sollte auch belohnt werden. Sein Gegner überzog in besserer Stellung die Partie, was Matthias eiskalt ausnutzte, Material gewann und Matt setzte. Somit stand der Mannschaftssieg bereits fest, weswegen sich Michael Plank (Brett 1) mit seinem Gegner auf ein Remis einigte.

Mit diesem 5,5 : 2,5 Sieg gelang dem TSV-Team ein wichtiger Sieg im Kampf um den Klassenerhalt. Am 29.05. empfangen die Nittenauer Denksportler den Tabellenführer SF Haselmühl/Amberg mit dem Ziel, weitere Punkte einzufahren.

 

fabiankammerhp 1

Fabian Kammer legte mit seinem Sieg den Grundstein zum Mannschaftserfolg  

Schachabteilung beim Volksfesteinzug dabei!

Am 13.05.2022 fand nach zweijähriger Zwangspause endlich wieder das Nittenauer Volksfest statt! Neben zahlreichen Vereinen nahmen auch vom TSV Nittenau sehr viele Abteilungen am Volksfesteinzug teil, darunter auch unsere Schachabteilung. Nach dem Schachtraining ging es direkt um 18:00 Uhr zum Treffpunkt am Kirchplatz, wo es anschließend direkt zum Volksfestplatz am Jahnweg ins Bierzelt ging. Dort konnten wir neben Essen und Trinken auch die gute Live-Musik geniesen, während die Kids sich an den Fahrgeschäften vergnügen konnten.Ein wunderschöner Abend!

Ein paar Imressionen vom Volkfsfesteinzug:

Volksfest 2022 1

Volksfest 2022 2

Volksfest 2022 3

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.