German Arabic Czech English Greek Hungarian Italian Polish Romanian Russian Spanish Turkish

Nittenau I verliert erneut und rutsch auf den letzten Tabellenplatz ab !

Nittenau.(tsw) Am fünften Spieltag mussten die Nittenauer Schachspieler zum Tabellenletzten SK Weiden reisen. Mit drei Niederlagen in Folge im Gepäck und ersatzgeschwächt warteten die Weidener Schachspieler mit Bestaufstellung auf.

Trotz großer Gegenwehr und leidenschaftlichem Kampf reichte es gegen die nominell stärkeren Weidener Schachspieler wieder nicht zu einem Mannschaftspunkt, am Ende mussten die TSVler eine knappe 3-5 Niederlage einstecken.

Die Ergebnisse im Einzelnen, auf Brett 1 konnte Christoph Kammer, Alexander Nöckler schnell in die Schranken weisen und einen Punkt für Nittenau einfahren. Auf Brett 2 musste Michael Plank gegen Rudolf Hlavac die Waffen strecken. Auf Brett 3 konnte Thomas Kammer den DWZ-Stärksten Weidener Spieler Josef Kanewski ein Remis abtrotzen. Auf Brett 4 hatte Bernd Moore, Grigorij Moroz nichts entgegenzusetzen. Jochen Hellerbrand erreichte gegen Martin Angerer auf Brett 5 ein Remis. Auf Brett 6 erkämpfte sich Ersatzspieler Stephan Zankl gegen Gerd Birner einen überzeugenden Sieg. Spartenleiter Manfred Preischl hatte auf Brett 7 gegen Ernst Fischer das Nachsehen, ebenso wie Philipp Kammer auf Brett 8 gegen Jonas Feselmeier.

Mit dieser knappen 3-5 Niederlage rutschten die Nittenauer Schachspieler nach nun 4 Niederlagen in Folge auf den letzten Tabellenplatz ab, am 09.02. haben die Nittenauer Schachspieler die Möglichkeit die rote Laterne wieder abzugeben, bei dem Heimkampf gegen den SC Furth i.W.

Tabelle

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen