German Arabic Czech English Greek Hungarian Italian Polish Romanian Russian Spanish Turkish

6-2 Sieg gegen den SF Roding, die Erste klettert auf den 2. Tabellenplatz

Nittenau.(sw) Beim zweiten Saisonspiel in der Bezirksliga Nord mussten die Nittenauer Schachspieler beim Nachbarn SF Roding antreten. Die Nittenauer gingen aufgrund des Erstrundensieges mit breiter Brust in den Kampf, bei dem die Rodinger bereits mit dem Rücken zur Wand standen, durch die deutliche Niederlage beim Saisonauftakt. Der Schachkampf wurde dementsprechend in hoher Intensität geführt, wobei schlussendlich die TSVler die Nase vorn hatten und einen 6-2 Sieg feierten.

Die Einzelergebnisse in chronologischer Rehenfolge:

Thomas Kammer einigte sich mit Markus Hessler auf Brett 3 auf ein schnelles Remis, ebenso wie Jochen Hellerbrand auf Brett 4 gegen Markus Schwarzfischer.
Die Führung zum 2-1 konnte Bernd Moore gegen Anton Gschwendner auf Brett 5 besorgen und stellte somit für die Zeichen auf Sieg.
Danach konnten die Schachfreunde aus Roding den Kampf über längere Zeit ausgeglichen gestalten, bis zu dem Zeitpunkt als Manfred Preischl auf Brett 7 gegen Wolfgang Meier punktete und kurz darauf baute Michael Plank auf Brett 2 gegen Matthias Beck die Führung auf 4-2 aus. Das Remis zum endgültigen Mannschaftssieg blieb Tobias Brunner auf Brett 6 gg. Jürgen Schwarzfischer in einer Kampfparte vorbehalten. Philipp Kammer siegte auf Brett 8 gegen Manfred Burgard. Christoph Kammer beendete den Mannschaftskampf auf Brett 1 mit einem Remis gegen Berisha Shpend und besiegelte somit den 6-2 Mannschaftssieg.
Mit diesem Sieg kletterte der TSV Nittenau auf den 2. Tabellenplatz und empfängt am 23.11. den alten Rivalen und Tabellenführer aus Erbendorf zum Spitzenspiel.

Ergebnisse Bezirksliga Nord

Bernd legte mit seinem Sieg den Grundstein zum Sieg:

Bernd Moore

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen