German Arabic Czech English Greek Hungarian Italian Polish Romanian Russian Spanish Turkish

Die 1. Mannschaft verliert knapp das Derby gg. Burglengenfeld, die zweite verbleibt am letzten Tabellenplatz

Nittenau(sw) Zum Doppelspieltag am Ende der Saison empfing die erste Mannschaft den ASV Burglengenfeld und die zweite Mannschaft den SK Weiden III. Am letzten Spieltag in der Oberpfalzliga bat die erste Mannschaft der Nittenauer Schachabteilung die Denksportler vom ASV Burglengenfeld, zum zweiten Derby der benachbarten Schachvereine, ans Brett. Obwohl von der Tabellensituation gesehen es ein eher unwichtiges Spiel war, da der einzige Ab- und Aufsteiger bereits feststand, entwickelte sich ein derbytypisch umkämpfter Mannschaftskampf, der erst mit dem letzten Zug des 6stündigen andauernden Punktspieles endete. Die Nittenauer Schachspieler gingen mit einem Sieg auf Brett 8 in Führung, indem Philipp Kammer seinen Gegner Alexander Fritz relativ schnell überrumpeln und den König erobern konnte. Stefan Weber remisierte auf Brett 4 gegen Sebastian Bösl, ebenso wie Bernd Moore gegen Kadri Sakinmaz auf Brett 7. Mit einer unnötigen Niederlage von Jochen Hellerbrand gegen Thomas Schindler auf Brett 6 glichen die Burglengenfelder aus. Thomas Kammer musste auf Brett 3 heftige Angriffsversuche von Reinhard Koller über sich ergehen lassen, welche er jedoch zu einem Remis abwehren konnte. Mit der Niederlage von Tobias Brunner gegen Fred Mißbach auf Brett 5 konnten die Burglengenfelder die Führung an sich reißen. Michael Plank gelang es auf Brett 2 nicht, die Verteidigungsstellung von Jaroslav Eret zum Einsturz zu bringen und musste ins Remis einwilligen. Beim Stand von 3-4 versuchte Spitzenspieler Christoph Kammer auf Brett 1 seinen Mehrbauern in einem Turmendspiel gegen Marek Pokrupa zu verwerten. Er musste jedoch nach 6stündiger Spielzeit dem Remis zustimmen. Mit der knappen 3,5-4,5 Niederlage gingen die Nittenauer mit guten 7-11 Mannschaftspunkten und 33,5 Brettpunkten als 9. ins Ziel, was diese Saison für den Klassenerhalt ausreichend war. Die beiden besten Einzelspieler waren auf Brett 1 Christoph Kammer mit 6,5 aus 9 und Stefan Weber auf Brett 3/4 mit 6 aus 8.

Abschlusstabelle Oberpfalzliga 15/16

Zeitgleich mit der ersten Mannschaft war auch die zweite Mannschaft im Einsatz, im Heimspiel gegen die 3. Mannschaft des SK Weiden, der mit 1,5-3,5 verloren ging. Manfred Preischl erreichte auf Brett 1 Remis und Fabian Kammer konnte auf Brett 4 gewinnen und mauserte sich damit zum Topscorer der 2. Mannschaft mit 4 Punkten aus 8 Partien. Vor dem Punktekampf gegen den SF Roding II steht man jedoch bereits als Tabellenletzter der Kreisliga II Nord fest.

Tabelle Kreisliga II

Impressionen vom Doppelspieltag:

TSV I - ASV BUL I

TSV I - ASV I

TSV II - SK Weiden III

Armin

Fabi

Hans

Klaus

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen