German Arabic Czech English Greek Hungarian Italian Polish Romanian Russian Spanish Turkish

Die 1. Mannschaft gewinnt 4,5-3,5/die Jugend holt die Tabellenführung und Thomas zieht ins Dähnepokalfinale ein

Nittenau(tsw) Am 4. Spieltag empfing die erste Mannschaft der Nittenauer Schachabteilung die Reserve des Oberligisten SG Post/Süd Regensburg. Nachdem die Nittenauer Denksportler nach 3 Spieltagen sich am Tabellenende wiederfanden, musste man gegen die nominell leicht schwächeren Regensburger mindestens einen Punkt erzielen, um sich aus dem Tabellenkeller zu befreien.

Der Start verlief alles andere als zufriedenstellend für den TSV, Philipp Kammer auf Brett 7 geriet nach einer durchwachsenen Eröffnungsphase ins Hintertreffen und musste aufgrund seiner Zeitnot gegen Felix Thamm aufgeben. Tobias Brunner kam mit Schwarz auf Brett 5 gegen Christian Wltschek nicht über ein Remis hinaus, ebenso wie Jochen Hellerbrand, der auf Brett 6 seine bessere Stellung gegen Johann Winklmeier nicht nutzen konnte und ein Remis akzeptieren musste. Da auf Brett 3 Thomas Kammer in Zeitnot gegen Dr. Dietmar Heil fehlgriff lag man zur Halbzeit bereits mit 1-3 in Rückstand. Da die Stellungen auf Brett 8 und Brett 4 ungünstig für Nittenau standen, rechneten die Nittenauer Schachspieler nicht mehr mit einem Punktgewinn.

Nach überstandener Zeitnotphase konnte Stefan Weber auf Brett 4 zwei Fehlgriffe seines Gegners Ralf Smekal ausnutzen, die verlorene Stellung zu seinen Gunsten drehen und die Partie unverhofft gewinnen. Fast zeitgleich nutzte Michael Plank auf Brett 2 seine bessere Stellung zum Punktgewinn gegen Holger Werner und sorgte so für den 3-3 Ausgleich.

Spartenleiter Manfred Preischl kämpfte auf Brett 8 gegen Tobias Böhm in einen Turmendspiel mit 2 Wenigerbauern und schaffte nach fast 5 Stunden noch ein glückliches Remis. Kurz darauf entschied Spitzenspieler Christoph Kammer auf Brett 1 das Turmendspiel gegen Dr. Daniel Depner für sich, dies bedeutete der Mannschaftssieg mit 4,5-3,5. Mit diesem Sieg verschaffte sich Nittenau die dringend benötigte Luft im Abstiegskampf und verbesserte sich vom letzten Tabellenplatz auf den 7. Platz mit 3-5 Mannschaftspunkten. Am 05.02. geht es für die Nittenauer Schachspieler nach Amberg gegen die DJK Amberg.

Ergebnisse

Christoph Kammer sichert den Sieg:

Christoph Kammer

 

Die Nittenauer Jugendmannschaft setzte sich am Wochenende an die Spitze der U20-Oberpfalzliga. Mit Erfolgen von Tobias Brunner, Philipp und Fabian Kammer setzte sich die SG Nittenau/Burglengenfeld mit 3-1 gegen die SG Windischeschenbach/Tirschenreuth durch und übernahm mit 6-0 Mannschaftspunkte die Tabellenführung.

Ergebnisse

Auch im Dähnepokal konnte ein Nittenauer für einen Erfolg sorgen, Jugendeiter Thomas Kammer gewann im Halbfinale gegen Michael Betz und zog damit erstmalig ins Finale des oberpfälzer Dähnepokal ein.

Ergebnisse

Thomas Kammer spielt sich ins Finale:

Thomas Kammer

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen