German Arabic Czech English Greek Hungarian Italian Polish Romanian Russian Spanish Turkish

1. Mannschaft siegt gegen Bad Kötzting II - Jugend feiert Meisterschaft

Nittenau(tsw) Am 6. Spieltag empfingen die Nittenauer Denksportler, den Tabellennachbarn aus Bad Kötzting, dabei entwickelte sich ein spannender Kampf, der nach fast 6 Stunden Spielzeit mit einem glücklichen 4,5-3,5 Sieg der Gastgeber endete.

Den Anfang machte Stefan Weber auf Brett 4 der sich mit Eduard Graf auf ein Remis einigte. Philipp Kammer auf Brett 8 überspielte seinen Gegner Lars-Steffen Klein und brachte die Nittenauer in Führung. Nachdem das Brüderpaar Christoph und Thomas Kammer auf Brett 1 und 3 gegen Hans-Rainer und Wolfgang Mühlbauer aufgeben mussten, sah alles nach einer Nittenauer Niederlage aus. Doch der derzeit beste Nittenauer Scorer, Michael Plank, holte erneut einen ganzen Punkt, durch eine schöne Zugfolge während der Zeitnotphase zwang er Ludwig Kern auf Brett 2 zur Aufgabe. Dieser Punktgewinn erhöhte das Scorerkonto von Michael Plank auf beeindruckende 5,5 aus 6.

Bei einem Zwischenstand von 2,5-2,5 lag es nun an den Brettern 5-7, als erster konnte Jochen Hellerbrand auf Brett 6 ein leicht schlechteres Endspiel gegen Christian Gogeissl in ein Remis verwandeln. Nach über 5 Stunden Spielzeit nutzte Bernd Moore auf Brett 7 eine Unachtsamkeit seines Gegners Karl Mühlbauer um seine verlorene Stellung noch in ein Remis zu verwandeln. Jugendspieler Tobias Brunner auf Brett 5 behielt gegen Erich Lingg die Nerven und verwandelte sein überlegenes Endspiel in einen ganzen Punkt, was gleichbedeutend mit einem knappen und glücklichen 4,5-3,5 Sieg des TSV Nittenau war.

Mit diesem Sieg stellten die Nittenauer den Anschluss zum Mittelfeld wieder her, 5-7 Mannschaftspunkte bedeuten zwar weiterhin den 8. Platz, doch liegt man nur einen Punkt hinter dem Tabellenvierten. Die akute Abstiegsgefahr ist jedoch noch nicht gebannt, da es aufgrund der Konstellation in der höheren Liga möglich wäre, dass die Mannschaften ab dem Tabellenplatz 8 absteigen können. Am 19.03. müssen die Nittenauer zum Tabellenführer SK Weiden reisen.

Die Spielgemeinschaft TSV Nittenau/ASV Burglengenfeld die bereits als Meister in der U20 Oberpfalzliga feststand gewann auch das 5. Spiel, blieb mit 10-0 Mannschaftspunkten verlustpunktfrei und gab in der gesamten Saison nur 4 Brettpunkte ab.

Beim abschließenden 3-1 Sieg gegen die Regensburger Turnerschaft gewannen Tobias Brunner, Philipp und Fabian Kammer. Auch bei den Einzelstatistiken lagen die drei Nittenauer Jugendtalente vorn, Tobias Brunner mit 4 aus 4, Philipp Kammer mit 4 aus 5 und Fabian Kammer mit 3,5 aus 4 belegten in der Scorerliste die Plätze 1-3.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen