German Arabic Czech English Greek Hungarian Italian Polish Romanian Russian Spanish Turkish

Michael Plank siegt bei seiner Lieblings-Disziplin Blitzen

Nittenau. (tsw) Die Nittenauer Schachabteilung setzte mit der Neuausschreibung eines Freitagabend-Blitzturniers eine alte Nittenauer Schachtradition fort. Zum ersten Blitzturnier der neuen Turnierserie fanden sich 10 Schachspieler ein, wobei 4 Gäste vom TSV 1880 Schwandorf und 1 vereinsloser Schachfreund begrüßt werden konnten.

Bei dem doppelrundig ausgetragenen Turnier musste jeder Spieler 18 Schachpartien in einer Bedenkzeit von 5 Minuten austragen. Um den Sieg entwickelte sich eine spannender Zweikampf zwischen den derzeit in guter Form aufspielenden Nittenauer Michael Plank und dem Schwandorfer Spitzenspieler Dieter Wilschke. Schlussendlich setzte sich Michael Plank mit 16 Punkte aus 18 Partien durch, einzig gegen Dieter Wilschke und gegen Franz Beer gab er jeweils einen Punkt ab. Dieter Wilschke landete mit 15 aus 18 auf den 2. Platz, er musste sowohl gegen Michael Plank, Tobias Brunner und gegen Franz Beer jeweils einen Punkt abgeben.

Tobias Brunner erreichte mit 12,5 Punkten den dritten Platz.

Auf den weiteren Plätzen folgten Franz Beer mit 10,5 Punkten vor Manfred Preischl (9,5 Punkte), Peter Stark (6), Philipp Kammer (5,5), Thomas Zenkner (5,5), Marion Kammer (5) und Fabian Kammer (4,5).

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen