German Arabic Czech English Greek Hungarian Italian Polish Romanian Russian Spanish Turkish

Information an die Vereinsmitglieder - Stand 7. Juni

Liebe Vereinsangehörige,

der TSV Nittenau hat gemäß den Vorgaben der Executive ein Hygienekonzet erstellt und ab der nächsten Woche wieder Training zu ermöglichen.
Wie die einzelnen Abteilungen wieder Training anbieten bitte direkt die Abteilung kontaktieren.

Die Geschäftsstelle des TSV Nittenau ist ab dem 17. Juni wieder geöffnet. Bis dahin sind zu den Geschäftszeiten telefonisch erreichbar und immer über die E-Mailadresse:
info@tsv-nittenau.de

Der Vorstand

 

5,5 : 2,5! TSV-Team feiert ersten Saisonsieg in Luhe-Wildenau

Am 2. Spieltag musste der TSV Nittenau auswärts bei den Schachfreunden aus Luhe-Wildenau antreten. Nach der unglücklichen Auftaktniederlage gegen den SC Windischeschenbach II wollte das TSV-Team gegen die nominell leicht schwächeren Gastgeber unbedingt den ersten Saisonsieg einfahren, um einen Fehlstart zu vermeiden.

Dabei erwischte das TSV-Team den besseren Start. Bernd Moore (Brett 4) zeigte eine starke Partie,und zwang seinen Gegner im Endspiel zur Aufgabe, indem er einen Freibauern zur Umwandlung bringen konnte. Danach einigte sich Fabian Kammer (Brett 5) mit seinem Gegner in schwieriger Stellung auf ein Remis. Durch die Niederlage von Manfred Preischl (Brett 6) konnten die Gastgeber ausgleichen. Dann aber folgte ein Doppelschlag der Nittenauer. Sowohl Thomas (Brett 2) als auch Philipp Kammer (Brett 7) zeigten eine starke Leistung, nutzten die Schnitzer ihrer Gegner eiskalt aus und gewannen sicher ihrer Partien. Bei den Luhern keimte nach der Niederlage von Michael Plank (Brett 1) noch einmal Hoffnung auf. Doch Stephan Zankl (Brett 8) sorgte mit seinem Sieg für die Entscheidung. Er gewann im Endspiel zwei Bauern und verwertete diesen Vorteil souverän. Stefan Weber (Brett 3) sorgte am Ende mit einem schönen Angriff und Materialgewinn für den 5,5 : 2,5 Sieg für das TSV-Team, welches damit einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt einfahren konnte.

Am 24.11. will der TSV nun versuchen, den zweiten Saisonsieg einzutüten. Zu Hause an der Fischbacher Straße bittet der TSV Nittenau den SK Schwandorf II, welche überraschend mit 2 Niederlagen in die Saison starteten, zum Landkreisderby.

 

Bernd Moore brachte die Nittenauer in Führung.

Bernd Moore

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.