German Arabic Czech English Greek Hungarian Italian Polish Romanian Russian Spanish Turkish

Information an die Vereinsmitglieder - Stand 7. Juni

Liebe Vereinsangehörige,

der TSV Nittenau hat gemäß den Vorgaben der Executive ein Hygienekonzet erstellt und ab der nächsten Woche wieder Training zu ermöglichen.
Wie die einzelnen Abteilungen wieder Training anbieten bitte direkt die Abteilung kontaktieren.

Die Geschäftsstelle des TSV Nittenau ist ab dem 17. Juni wieder geöffnet. Bis dahin sind zu den Geschäftszeiten telefonisch erreichbar und immer über die E-Mailadresse:
info@tsv-nittenau.de

Der Vorstand

 

5 : 3! TSV-Team siegt gegen Schwandorf II – Bernd Moore beim Jubiläum

Am 24.11.2019 empfingen die Nittenauer Schachsportler die 2. Mannschaft des SK Schwandorf. Nach dem Sieg in Luhe-Wildenau wollte man im 4-Punkte-Spiel gegen die noch punktlosen Schwandorfer einen weiteren Sieg einfahren, um sich von den Abstiegsplätzen zu distanzieren. Doch die Nittenauer mussten kurzfristig krankheitsbedingt auf Spitzenspieler Christoph Kammer verzichten, dafür rückte Volkmar Meyer ins Team.


Und Volkmar Meyer (Brett 8) war dann auch derjenige, der den TSV in Führung brachte. Nach einem Qualitätsverlust kämpfte er sich stark zurück und zwang seinen Gegner im Endspiel zur Aufgabe. Spartenleiter Manfred Preischl (Brett 6) gewann im Mittelspiel eine Qualität und verwertete diesen Vorteil mit all seiner Routine. Fabian Kammer (Brett 5) musste nach einem Eröffnungsfehler, trotz harten Wiederstandes, gegen seinen starken Gegner die Segel streichen, damit gelang den Schwandorfern der Anschluss. Anschließen einigte sich Philipp Kammer (Brett 7) mit seinem Gegner auf ein leistungsgerechtes Remis. Und der TSV konnte sogar auf 3,5 : 1,5 erhöhen. Bernd Moore (Brett 4), zeigt sich momentan in bockstarker Form und gewann in seinem 200. Einsatz für die 1. Mannschaft mit starkem Spiel im Springerendspiel. Thomas Kammer (Brett 2) gab in ausgeglichener Stellung ein Remisangebot ab, was sein Gegner zunächst ablehnte, später dann aber doch annehmen musste. Und auch Michael Plank (Brett 1) nahm in leicht besserer Stellung ein Remisangebot seines Gegners an, um damit den Mannschaftssieg zu sichern. Das anschließende Remis von Stefan Weber (Brett 4) in einem schwierigen Endspiel sorgte für den Endstand von 5 : 3 für das TSV-Team.


Mit diesem Sieg springt der TSV Nittenau mit 4 : 2 Mannschaftspunkten auf den 3. Platz der Bezirksliga Nord. Am 08.12. folgt nun ein Auswärtsspiel beim SK Weiden II, wo man mit einem Sieg schon einen riesigen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen kann.

 

Legte mit seinem Sieg den Grundstein für die 2 Punkte: Volkmar Meyer

Volkmar HP 1

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.