German Arabic Czech English Greek Hungarian Italian Polish Romanian Russian Spanish Turkish

Dähnepokal: Thomas Kammer und Manfred Preischl erreichen nächste Runde

Kurz vor Weihnachten fand die Hauptrunde im Dähnepokal in Lappersdorf statt. Insgesamt 16 Teilnehmer wollten auf Kareths Höhen um das Weiterkommen kämpfen, darunter mit Manfred Preischl, Thomas, Philipp und Fabian Kammer 4 Teilnehmer vom TSV Nittenau.

Thomas Kammer kam gegen Reinhardt Kutschera (DJK Regensburg Nord) bereits in der Eröffnung in Vorteil, gewann Material und verwertete seinen Vorteil sicher und zog so in die 2. Runde ein.

Fabian Kammer zeigte gegen den nominell deutlich stärkeren Helmut Appel (TSV Kareth-Lappersdorf), Oberpfalzmeister von 1998, eine starke Leistung mit gefährlichen Drohungen. Am Ende verlor er jedoch Material und musste sich der Klasse des Lappersdorfers beugen.

Philipp Kammer kam gegen den favorisierten Ferdinand Mauerer (SC Furth i. W.) in der Eröffnung in Schwierigkeiten und musste eine Qualität hergeben. Philipp zeigte sich davon unbeeindruckt und versuchte einen Angriff auf den König des Furthers, der diesen aber parieren konnte und Philipp aufgrund des Wenigermaterials zur Aufgabe zwang.

Spartenleiter Manfred Preischl war gegen Dieter Margraf (SC Sulzbach-Rosenberg) eigentlich in der Favoritenrolle. Aber Manfred hatte große Schwierigkeiten und stand am Ende im Damenendspiel mit 2 Wenigerbauern eigentlich auf der Verliererstraße. Jedoch gestattete sein Gegner ein schönes Pattmotiv, welches Manfred sich nicht entgehen ließ und sich damit glücklich ein Remis erkämpfte. Damit musste die Entscheidung in einem Blitzentscheid fallen. Manfred behielt einen kühlen Kopf, gewann seine Partie und zog so in die 2. Runde ein.

 

Manfred Preischl alias "Manfredo der Patte" schlug wieder zu und zog in die 2. Runde ein:

preischl mane 1

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.