German Arabic Czech English Greek Hungarian Italian Polish Romanian Russian Spanish Turkish

coronavirus 5062149 Wir öffnen vorsichtig!

 Information an die Vereinsmitglieder

- Die Öffnung der Hallen und des Vereinsheims in Abhängigkeit der Inzidenzen.
- Eine Übersicht findet Ihr im Hygienekonzept.
- Es gelten weiterhin die Hygiene- und Dokumentationspflichten.
- Versammlungen und Sitzungen im Verein sind unter Einhaltung der Kontaktbeschränkungen möglich.

Die Vorstandschaft

 

6,5 : 1,5! – TSV-Team gewinnt zum Abschluss gegen ersatzgeschwächte Erbendorfer

Zum letzten Spieltag in der Saison 2019/20 empfing der TSV Nittenau den SC Erbendorf. Das Spiel wurde aufgrund der Platz- und Abstandsbedingungen in der Hotel-Gaststätte Pirzer, wo das TSV-Team voraussichtlich auch seine Heimspiele in der nächsten Saison austragen wird, ausgetragen.

Der Gast aus Erbendorf konnte zum Mannschaftskampf nur 6 Spieler aufbringen, weswegen das TSV-Team mit einem 2:0 in den Kampf startete. Den ersten erkämpften Punkt konnte Bernd Moore (Brett 3) einfahren. Ihm war es gelungen, im Mittelspiel die Dame seines Gegners zu fangen und konnte diesen klaren Vorteil sicher verwerten. Fabian Kammer (Brett 4) konnte einen Bauern gewinnen, jedoch konnte sein Gegner durch einen starken Springer den Bauern zurückgewinnen, sodass sich beide auf ein Remis einigten. Den Siegpunkt erzielte Mannschaftsführer Manfred Preischl (Brett 5). Er konnte gegen seinen Gegner zwei Bauern gewinnen und spielte diesen Vorteil abgeklärt zu Ende. Anschließend einigte sich Philipp Kammer (Brett 6) mit seinem Gegner auf eine Punkteteilung. Er konnte zwar leichte Vorteile erzielen, aber mehr als ein Remis gab die Partie leider nicht her. Auch Thomas Kammer (Brett 2) konnte gegen seinen Gegner seine leichten Vorteile nicht ausspielen und einigte sich auf ein Remis. Den Schlusspunkt setzte Spitzenspieler Michael Plank (Brett 1). Er konnte im Mittelspiel Vorteile erzielen, gewann einen Bauern und durch ein inkorrektes Opfer seines Gegners auch eine Figur, was er sicher zum Erfolg führte.

Mit diesem 6,5 : 1,5 Sieg belegt das TSV-Team am Ende einen souveränen 3. Platz. Ausschlaggebend für diesen großartigen Erfolg waren, dass man auf den hinteren 4 Brettern die ganze Saison über viel punkten konnte und auch eine starke Ersatzbank, die sehr viele wichtige Punkte einfahren konnte. Topscorer wurde Philipp Kammer, der auf den Brettern 6-8 insgesamt starke 6,5 Punkte holen konnte!

 

Bernd Moore konnte seine starke Saison mit einem Sieg belohnen:

Bernd Moore

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.