German Arabic Czech English Greek Hungarian Italian Polish Romanian Russian Spanish Turkish

Endergebnis 20. Stadtmeisterschaft mit DWZ-Auswertung

Fortschrittstabelle:  Stand nach der 5. Runde   (nach Rangliste)
Nr.TeilnehmerELONWZ12345PunkteBuchhSoBerg
1. Oberhofer,Cédric 2257 2228 29s1 5w1 14s½ 8w1 6s1 4.5 16.5 15.00
2. Goldbeck,Lars 2285 2280 58w1 11s1 10w1 4s1 3w½ 4.5 16.0 14.00
3. Dvornic,Mladen 2282 2300 28s1 7w1 17s1 6w½ 2s½ 4.0 17.5 13.50
4. Diller,Daniel 2002 2079 23w1 20s1 15w1 2w0 17/+ 4.0 16.5 12.00
5. Westendorp,Christ 1859 1869 44w1 1s0 38w1 21s1 16w1 4.0 14.5 10.00
6. Uphoff,Lennart 2136 2156 45w1 19s1 9w1 3s½ 1w0 3.5 17.0 10.50
7. Hofmann,Marko 1930 1945 34s1 3s0 23w1 27w1 10s½ 3.5 16.0 10.25
8. Arnhold,Steffi 2038 2030 38w½ 35s1 31w1 1s0 30w1 3.5 14.5 9.00
9. Bergerhoff,Andrea 2045 1993 41s1 27w1 6s0 28w½ 14s1 3.5 14.0 9.25
10. Schmid,Bernhard 2065 2064 56s1 33w1 2s0 30s1 7w½ 3.5 14.0 7.75
11. Ullrich,Daniel 1810 1872 40s1 2w0 41s1 39w1 12s½ 3.5 14.0 7.75
12. Brunner,Tobias 2003 2002 49w1 30s½ 21w½ 19s1 11w½ 3.5 13.5 9.00
13. Michalek,Michal 2160 2144 47s1 14w0 29s½ 32w1 33s1 3.5 12.0 7.75
14. Plum,Paul 1790 1848 43w1 13s1 1w½ 16s½ 9w0 3.0 16.5 9.25
15. Aumüller,Naum 1690 1765 22w1 24s1 4s0 18w½ 26s½ 3.0 15.5 9.00
16. Schmahl,Stephan 2068 2021 60s1 25w½ 18s1 14w½ 5s0 3.0 15.0 8.00
17. Prieb,Robert 2014 1947 37w1 54s1 3w0 20s1 4/- 3.0 14.5 6.50
18. Moewisch,Dave   1962 50w1 21s½ 16w0 15s½ 38w1 3.0 12.5 6.50
19. Weigert,Wilhelm 1897 1847 53s1 6w0 40s1 12w0 28s1 3.0 12.5 5.50
20. Schmidt,Oliver 1761 1831 48s1 4w0 42s1 17w0 41s1 3.0 12.5 5.50
21. Söllner,Stephan   1776 61s1 18w½ 12s½ 5w0 39s1 3.0 12.5 5.25
22. Loayza,Ignacio     15s0 32w½ 34s1 29w½ 47s1 3.0 12.0 6.50
23. Steinhauer,Artur 1462 1625 4s0 53w1 7s0 42w1 43s1 3.0 12.0 5.00
24. Paar,Johannes 1981 1953 32s1 15w0 47s½ 48w1 25s½ 3.0 11.5 6.25
25. Gold,Florian 1769 1813 52w1 16s½ 30w0 50s1 24w½ 3.0 11.5 6.00
26. Wagner,Margarethe 1907 1928 36w½ 31s0 52w1 49s1 15w½ 3.0 11.5 5.75
27. Pavlov,Liliane 1744 1782 57w1 9s0 55w1 7s0 44w1 3.0 11.0 4.00
28. Askri,Samir 1767 1749 3w0 36s1 35w1 9s½ 19w0 2.5 15.5 6.75
29. Baumüller,Steffen 1682 1711 1w0 44s1 13w½ 22s½ 35w½ 2.5 15.5 6.50
30. Brüll,Martin,Dr. 1828 1801 51s1 12w½ 25s1 10w0 8s0 2.5 14.5 5.75
31. Rohrwild,Jürgen 1967 1849 39s½ 26w1 8s0 47w1   2.5 13.5 5.50
32. Brassat,Jürgen 1770 1543 24w0 22s½ 36w1 13s0 51w1 2.5 13.0 5.00
33. Beckert,Alessandr 1859 1839 55w1 10s0 50w½ 37s1 13w0 2.5 12.0 4.25
34. Mazatis,Benjamin   1453 7w0 58s½ 22w0 52s1 49w1 2.5 11.0 3.75
35. Nerf,Christian     59s1 8w0 28s0 40w1 29s½ 2.5 11.0 3.75
36. Horeth,Marco   1440 26s½ 28w0 32s0 59w1 50w1 2.5 10.0 3.50
37. Kirsch,Tomass   1532 17s0 51w½ 59s1 33w0 48s1 2.5 9.0 2.50
38. Kellner,René 1624 1579 8s½ 39w½ 5s0 53w1 18s0 2.0 13.5 3.75
39. Bauer,Laura Sophi 1291 1378 31w½ 38s½ 54w1 11s0 21w0 2.0 12.5 3.50
40. Wibmer,Michael   1431 11w0 45s1 19w0 35s0 54w1 2.0 12.0 3.00
41. Deschler,Arne 1671 1562 9w0 57s1 11w0 55s1 20w0 2.0 12.0 2.00
42. Wirtz,Pascal     54w0 46s1 20w0 23s0 56s1 2.0 10.5 3.50
43. Prechtl,Fritz,Dr.   1375 14s0 47w0 45w1 54s1 23w0 2.0 10.5 3.00
44. Fischer,Bastian 1550 1410 5s0 29w0 61s1 56w1 27s0 2.0 10.5 1.00
45. Gugenberger,Uwe 1873 1693 6s0 40w0 43s0 61w1 53s1 2.0 8.5 1.00
46. Kutschera,Reinhar 1469 1496 - 42w0 53s0 57s1 55w1 2.0 8.0 2.00
47. Petitto,Francesco 1713 1629 13w0 43s1 24w½ 31s0 22w0 1.5 14.5 3.50
48. Hölß,Silas 1494 1331 20w0 49s½ 58w1 24s0 37w0 1.5 11.5 2.25
49. Preischl,Manfred 1700 1566 12s0 48w½ 51s1 26w0 34s0 1.5 11.5 1.75
50. Tautz,Helmut,Dr. 1683 1544 18s0 61w1 33s½ 25w0 36s0 1.5 11.0 1.25
51. Gold,Michael   1165 30w0 37s½ 49w0 58/+ 32s0 1.5 10.0 2.25
52. Schickram,Paul   1269 25s0 59w½ 26s0 34w0 61s1 1.5 9.0 0.25
53. Schönfeld,Ulrich 1616 1371 19w0 23s0 46w1 38s0 45w0 1.0 12.5 2.50
54. Hölß,Manuel,Dr. 1721 1757 42s1 17w0 39s0 43w0 40s0 1.0 11.5 2.00
55. Haber,Jakob   1338 33s0 56w1 27s0 41w0 46s0 1.0 11.0 1.00
56. Gebauer,Ulrich 1688 1612 10w0 55s0 57w1 44s0 42w0 1.0 9.5 1.00
57. Eichler,Björn   877 27s0 41w0 56s0 46w0 59s1 1.0 9.0 0.50
58. Frischholz,Roland   1745 2s0 34w½ 48s0 51/-   0.5 12.0 1.25
59. Hehemann,Peter     35w0 52s½ 37w0 36s0 57w0 0.5 10.0 0.75
60. Merdian,Nick 1566 1573 16w0 -       0.0 10.0 0.00
61. Eichler,Tim   841 21w0 50s0 44w0 45s0 52w0 0.0 10.0 0.00

 DWZ-Auswertung: 

pdfDWZ Auswertung 202015.89 KB

68 Teilnehmer bei der 19.offenen Stadtmeisterschaft und Bernhard Schmid gewinnt

Alle Sieger mit den Turnierleiter

Die glücklichen Preisträger mit den Turnierleitern !

Nittenau(tsw) Die traditionsreiche offene Nittenauer Schach-Stadtmeisterschaft ging heuer in die 19. Auflage. In seiner Premiere als Turnierleiter begrüßte Fabian Kammer 68 Teilnehmer aus nah und fern. Fabian Kammer hatte unter Mithilfe seines Vaters Thomas Kammer, das faire und ohne Protestfälle verlaufene Turnier gut im Griff.

Dieses Jahr ging der Turniersieg nach Kelheim, der an 6 gesetzte und letztjährige Zweite Bernhard Schmid spielte konzentriertes Schach, gewann die ersten 4 Runden und remisierte in der letzten Runde gegen den an topgesetzten FM Reiner Huch (TSV Trostberg), was für den Turniersieg ausreichte und er sich das Preisgeld über 250, -- Euro verdiente.

Der Vorjahresgewinner und Nr. 3 der Setzliste Lennart Uphoff (FC Mintraching) machte sich daran als erster Schachspieler den Gewinn der Nittenauer Stadtmeisterschaft zu verteidigen, jedoch stolperte er bereits in Runde 1, gegen Klaus Hertl kam er nicht über ein Remis hinaus.

Mit 4 Siegen aus den folgenden 4 Partien schloß er zwar noch zum Sieger auf, aufgrund der Zweitwertung reichte es jedoch nur zum 2. Platz und dem Preisgeld von 120, -- Euro.

Den 3. Platz teilten sich Tino Kornitzky vom FC Bayern München und Jakob Waldmüller vom SK Kelheim mit 4 Punkten und gleicher Feinwertung.

Nur einen halben Punkt in der Feinwertung dahinter, landeten Turnierfavorit FM Reiner Huch, der Sieger der Stadtmeisterschaft von 2011 Stephan Stöckl und der Nittenauer Spitzenspieler Michael Plank auf den geteilten 5. Platz. Wobei Michael Plank mit seiner Leistung den Preis des besten Nittenauer Schachspieler entgegennahm, des Weiteren wies er mit 4 Siegen aus 4 Partien eine makellose Bilanz aus, ein besserer Platz blieb ihm nur verwehrt, da er in der 3. Runde aus zeitlichen Gründen nicht antreten konnte.

Der beste Jugendliche des Turniers war der drittplatzierte Tino Kornitzky, da Doppelpreise nicht vergeben werden, wurde der Preis für den besten Jugendlichen an Oliver Schmidt vom SK Schwandorf überreicht, der sich 3 Punkte und den 17. Platz erkämpfte.
Maximilian Riedl erreichte ebenfalls 3 Punkte und den 22. Platz, dies reichte für den besten Spieler über 60 Jahre.

Bester Spieler mit einer DWZ unter 1900 war der drittplatzierte Jakob Waldmüller vom SK Kelheim, auch hier galt die Devise, dass Doppelpreise ausgeschlossen sind, deswegen wurde der Ratingpreis an Marius Dohon vom SK Markdorf übergeben, der sich 4 Punkte und den 8. Platz erspielte. Klaus Hertl vom TSV Trostberg erreichte 2,5 Punkte und den 30. Platz, für diese Leistung nahm er den Ratingpreis für den besten Spieler unter DWZ 1600 entgegen.

Der erste Mannschaftspreis ging an die Mannschaft des Turniersiegers, den SK Kelheim. Der zweite Mannschaftspreis strich der Nachbarverein SK Schwandorf ein.

Die Nittenauer Schachspieler konnten ebenfalls fleißig Punkte sammeln, Philipp Kammer und Manfred Preischl erreichten mit 2 Punkten die Plätze 41 und 42, wobei beide aufgrund Ihrer Überraschungserfolge in der 1. Runde ihre Wertungszahl steigern konnten. Turnierleiter Fabian Kammer erspielte sich 1,5 Punkte und den 57. Platz und landete noch vor Volkmar Meyer (62.Platz/ 1,0 Punkte).

Endergebnis mit DWZ-Auswertung.

Impressionen/Fotos von der Stadtmeisterschaft

 

Endergebnis 19. Stadtmeisterschaft

19. offene Nittenauer Stadtmeisterschaft

www.tsv-open.de

Rangliste:  Stand nach der 5. Runde 
RangTeilnehmerTitelTWZAtVerein/OrtLandSRVPunkteBuchhSoBerg
1. Schmid,Bernhard   2049   SK Kelheim GER 4 1 0 4.5 15.5 13.50
2. Uphoff,Lennart   2132   FC Mintraching GER 4 1 0 4.5 13.0 11.75
3. Kornitzky,Tino   2069 J FC Bayern Münch GER 3 2 0 4.0 15.5 12.00
4. Waldmüller,Jakob   1859   SK Kelheim GER 3 2 0 4.0 15.5 11.50
5. Huch,Reiner FM 2268   TSV Trostberg GER 3 2 0 4.0 15.0 12.00
6. Stöckl,Stephan   1979   SK Schwandorf GER 3 2 0 4.0 15.0 11.50
7. Plank,Michael   2006   TSV Nittenau GER 4 0 0 4.0 15.0 11.00
8. Dohon,Marius   1877   SK Markdorf ROM 3 2 0 4.0 11.5 9.00
9. Walter,Ferdinand   1954   TV Parsberg GER 3 1 1 3.5 15.0 9.50
10. Michalek,Michal   2161   1.FC Marktleuth SVK 3 1 1 3.5 15.0 9.25
11. Kaiser,Dominik   1938   TSV Kareth-Lapp GER 3 1 1 3.5 14.5 8.75
12. Schiller,Stefan   1859   SK Kelheim GER 3 1 1 3.5 14.0 8.50
13. Paar,Johannes   1973   SK Schwandorf GER 3 1 1 3.5 10.0 7.25
14. Hilge,Andreas   2061   TSV Kareth-Lapp GER 3 0 2 3.0 17.0 8.00
15. Rohrwild,Jürgen   1860   TSV Kareth-Lapp GER 3 0 2 3.0 15.0 6.50
16. Kopischke,Maik   1863   SC Zugzwang 95  GER 2 2 1 3.0 14.5 7.00
17. Schmidt,Oliver   1785 J SK Schwandorf GER 2 2 1 3.0 14.0 7.25
18. Weisheit,Erik   1922   SF Augsburg GER 2 2 1 3.0 14.0 6.75
19. Ott,Ian   1886   SC Bavaria Rege GER 2 2 1 3.0 13.5 7.75
20. Schmahl,Stephan   2048   SC Bavaria Rege GER 3 0 2 3.0 13.5 7.50
21. Gleis,Wolfgang   1720   SF Tegernheim GER 3 0 2 3.0 13.5 6.00
22. Riedl,Maximilian   1785 S SC Furth Waldmü GER 3 0 2 3.0 13.5 5.50
22. Hessler,Markus   1692   SF Roding GER 3 0 2 3.0 13.5 5.50
24. Brunner,Tobias   2010   SC Windischesch GER 3 0 2 3.0 12.5 6.00
25. Vinogradov,Anatol   1638   SF Haselmühl/Am GER 2 2 1 3.0 12.5 5.75
26. Stöckl,Maximilian   1708 J SK Schwandorf GER 2 2 1 3.0 12.5 5.25
27. Gugenberger,Uwe   1707 S PSV Dorfen GER 2 2 1 3.0 12.0 5.50
28. Aumüller,Naum   1762 J SK Kelheim GER 3 0 2 3.0 10.5 5.50
29. Kestler,Martin   1702   SC Bavaria Rege GER 1 3 1 2.5 15.5 7.00
30. Herlt,Klaus   1587   TSV Trostberg GER 1 3 1 2.5 14.5 6.50
31. Schmidt,Franz   1728 S SK Abensberg GER 2 1 2 2.5 14.0 5.75
32. Malchau,Jochen   1691   Greifswalder SV GER 2 1 2 2.5 13.5 5.00
33. Stöckl,Leonard   1320 J SK Schwandorf GER 2 1 2 2.5 13.0 5.50
34. Seebald,Helmut   1563 S TSV Schwandorf GER 1 3 1 2.5 13.0 4.75
35. Klinkhammer,Chris   1472   SF Haselmühl/Am GER 2 1 2 2.5 12.5 5.25
36. Baumüller,Steffen   1685   SV Deggendorf GER 2 1 2 2.5 12.0 4.75
37. Geist,Denis   1435 J SV Isental GER 2 1 2 2.5 11.5 4.50
38. Oberhofer,Peter   1862   SC Bavaria Rege GER 2 1 2 2.5 11.5 3.50
39. Chernikov,Victor   1015   TSV Schwandorf - 2 1 2 2.5 10.5 4.50
40. Adlhoch,Walter   1525   SK Schwandorf GER 2 1 2 2.5 10.0 3.25
41. Kammer,Philipp   1529   TSV Nittenau GER 2 0 3 2.0 15.5 5.50
42. Preischl,Manfred   1554   TSV Nittenau GER 2 0 3 2.0 14.5 5.50
43. Zeitler,Jürgen   1545   SF Haselmühl/Am GER 2 0 3 2.0 14.5 4.50
44. Huber,Benedikt   1637 J SK Kelheim GER 1 2 2 2.0 13.5 3.75
45. Berger,Siegfried   1531 S SK Neuperlach GER 2 0 3 2.0 13.0 3.00
46. Weidner,Michael         GER 1 2 2 2.0 12.5 4.75
47. Breu,Alfons   1596 S TSV Trostberg GER 1 2 2 2.0 12.5 3.25
48. Brassat,Jürgen   1566   SC Bavaria Rege GER 1 2 2 2.0 11.5 3.75
49. Lindner,Robin   1301 J SK Kelheim GER 2 0 3 2.0 11.5 3.00
50. Naumann,Thomas   1529 S ESV Lok Döbeln GER 2 0 3 2.0 11.0 1.50
51. Margraf,Dieter   1416   SC Sulzbach-Ros GER 1 2 2 2.0 9.0 3.25
52. Kutschera,Reinhar   1388   DJK-Regensburg  GER 2 0 3 2.0 9.0 1.50
52. Nerf,Christian         GER 2 0 3 2.0 9.0 1.50
54. Porsche,Lars   1612   SV Ilmmünster GER 1 1 3 1.5 15.0 4.00
55. Espig,Nils   1524 J USV TU Dresden GER 1 1 3 1.5 13.5 2.75
56. Limmer,Ewald   1438 S FC Mintraching GER 1 1 3 1.5 12.0 1.25
57. Kammer,Fabian   1477 J TSV Nittenau GER 1 1 3 1.5 10.5 1.25
58. Schickram,Paul   1047 J SK Schwandorf GER 0 3 2 1.5 10.0 2.25
59. Bangsa,Pandu   1028 J SK Kelheim - 1 1 3 1.5 9.0 1.25
60. Wibmer,Michael       SK Kelheim GER 0 3 2 1.5 7.5 1.25
61. Eckl,Ulrich   1267   SF Haselmühl/Am GER 0 2 3 1.0 11.5 1.75
62. Meyer,Volkmar   1151 S TSV Nittenau GER 0 2 3 1.0 10.5 1.50
63. Eichler,Tim     J SF Haselmühl/Am - 1 0 4 1.0 9.0 0.50
63. Ramming,Moritz     J SC Prien GER 1 0 4 1.0 9.0 0.50
65. Dohon,Maria Johan     J SK Markdorf - 1 0 4 1.0 8.5 0.50
66. Eichler,Björn       SF Haselmühl/Am - 1 0 4 1.0 7.5 0.00
67. Habiger,Gerhard   1584 * SC Eulenspiegel SUI 0 1 1 0.5 11.0 0.50
68. Bangsa,Citra   933 J SK Kelheim - 0 1 4 0.5 9.5 0.75

Mannschaftsrangliste:

Mannschafts-Rangliste: Stand nach der 5. Runde 
RangMNrMannschaftTWZAtSRVPunkteBuchhSoBerg
1. 1. SK Kelheim 1554   13 4 3 15.0   55.5 39.00
2. 2. SK Schwandorf 1620   10 7 3 13.5   51.5 31.25
3. 4. SC Bavaria Regens 1813   8 6 6 11.0   54.0 25.75
4. 3. TSV Nittenau 1543   9 1 9 9.5   55.5 23.25
5. 5. SF Haselmühl/Ambe 1481   6 5 9 8.5   51.0 17.25

DWZ-Auswertung:

pdfdwz-Auswertung_offene_Stadtmeisterschaft_2019.pdf16.74 KB

Lennart Uphoff gewinnt 18.offene Stadtmeisterschaft

Nittenau(tsw) In der 18. Auflage der offenen Nittenauer Stadtmeisterschaft konnten die Nittenauer Schachspieler 50 Teilnehmer aus nah und fern begrüßen. Turnierleiter Tobias Brunner hatte in seiner Premiere, unter Mithilfe von Fabian und Thomas Kammer, das faire und ohne Protestfälle verlaufene Turnier gut im Griff.

Auch in der diesjährigen Auflage bleibt das Novum der Nittenauer Stadtmeisterschaft bestehen, dass noch kein Schachspieler es schaffte das Turnier zweimal zu gewinnen, obwohl Alexander Stadler versuchte seinen Titel vom letzten Jahr zu verteidigen, scheiterte dieses Vorhaben bereits in der 2 Runde als er gegen Marc Schmitz verlor., damit reichte es heuer nur zu einem guten 6. Platz mit 3,5 Punkten.

Den Turniersieg holte sich dieses Jahr die Nummer 3 der Setzliste, der Mintrachinger Schachspieler Lennart Uphoff, welcher nach 4 Siegen aus 4 Partien in der Schlussrunde, gegen Bernhard Schmid, zum Turniersieg remisierte.

Der verdiente Erfolg war vor allem auch deswegen möglich, da die Nummer 1 der Setzliste, Michal Michalek, und die Nummer 2 der Setzliste, Andreas Hilge, frühzeitig Niederlagen einsteckten, somit war der Weg zum Preisgeld über 250 Euro für Lennart Uphoff frei, ohne sich mit den beiden topgesetzten Spieler zu messen.

Der Kelheimer Schachspieler Bernhard Schmid erreichte den 2. Platz und strich somit das Preisgeld über 120,-- Euro ein. Den mit 60 Euro dotierten 3. Platz erkämpfte sich Reiner Born vom SC Bavaria Regensburg mit ebenfalls 4 Punkten aus 5 Partien, knapp vor Michal Michalek dank besserer Feinwertung.

Den Preis für den besten Jugendlichen erreichte Max Glaser vom SC Furth i.W. mit 3,5 Punkten und dem 8. Platz. Den Ratingpreis für den besten Spieler unter DWZ 1900 erkämpfte sich Marc Schmitz vom SV Saal/Donau mit 3,5 Punkten und den 7. Platz.

Der Ratingpreis für den besten Spieler unter DWZ 1600 erreichte Michael Achhammer vom FC Mintraching mit 3 Punkten und den 16. Platz. Franz Schmidt vom SK Abensberg nahm den Preis für den besten Spieler über 60 Jahre entgegen, dafür reichten 3,5 Punkten und der 9. Platz. Der erste Mannschaftspreis ging an den SC Bavaria Regensburg. Der zweite Mannschaftspreis wurde an den Nachbarverein SK Schwandorf übergeben.

Als Nittenauer Stadtmeister wurde der beste Nittenauer Teilnehmer und diesjährige Turnierleiter Tobias Brunner mit 3,5 Punkten und den 10. Platz ausgezeichnet, der durch eine unnötige Weiß-Niederlagen in der 4. Runde eine bessere Platzierung verpasste.
Die weiteren Nittenauer Platzierungen: Fabian Kammer spielte ein gutes Turnier und erzielte 2 Punkte und den 38. Platz, einen Platz vor seinem Bruder Philipp Kammer der ebenfalls 2 Punkte erspielte und noch vor Spartenleiter Manfred Preischl (42.Platz/ 1,5 Punkte) landete.

Endstand inkl. DWZ-Auswertung

Die Preisträger inkl. der Turnierleitung:

Preisträger 18.offene Stadtmeisterschaft

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.