German Arabic Czech English Greek Hungarian Italian Polish Romanian Russian Spanish Turkish

Radsportler des TSV Nittenau auf Landesebene erfolgreich

Markl verteidigt seinen Bayerischen Meistertitel

Tobias Markl hat seinen bayerischen Meistertitel auf der Marathondistanz in seiner Altersklasse verteidigt. Paul Freundl wird im Cross-Country Fünfter in seiner Altersklasse.

 Am 16. Juni fand der 22. Franken Bike Marathon in Trieb statt. Dieses Jahr war der Ort am Rande des Naturparks Fränkische Schweiz, Austragungsort der Bayerischen Meisterschaften im MTB Marathon.

Tobias Markl, der für den TSV Nittenau startet, musste in der Altersklasse U19 in der Mitteldistanz über 49 Kilometer und 1400 Höhenmeter antreten. Die Strecke, welche zu den 10 schönsten Marathonstrecken Deutschlands gehört, erforderte so manches Mal technisches Geschick - knackige Anstiege und anspruchsvolle Abfahrten mussten gemeistert werden. Zudem war das Starterfeld in der Altersklasse U 19 nicht zu unterschätzen, da es mit einigen erstklassigen Fahrern besetzt war. Markl setzte sich vom Start weg in die Führungsgruppe und konnte sich mit einem Bundesligafahrer absetzen. An einem der vielen Anstiege konnte er auch diesen Konkurrenten abschütteln und einen klaren Sieg einfahren. Nachdem er bereits 2018 den Titel in der Altersklasse U 17 errang, stand er nun nach 2 Stunden und 7 Minuten als Bayerischer Meister im Marathon der Altersklasse U 19 fest. In der Gesamtwertung der Mitteldistanz bedeutete dies immerhin noch einen stolzen 11. Platz von den über 400 Teilnehmern aller Altersklassen. Damit bestätigt er seine guten Saisonergebnisse und beweist einmal mehr sein Ausdauertalent.

Einen Tag zuvor fand ebenfalls in Oberfranken die bayerische Meisterschaft im Cross-Country statt. In Wüstenselbitz ging es auf kürzeren Gesamtdistanzen ebenfalls um die bayerische Meisterschaft. Dies bedeutete für Freundl in der Altersklasse U 15, dass er elf Kilometer zu fahren hat. In einer 30 Fahrer starken Gruppe konnte er sich stetige nach vorne arbeiten. In Sichtweite zum Podest kam er auf einem guten fünften Platz ins Ziel. Auch bei ihm zahlt sich das Training aus und seine Leistungskurve geht weiter nach oben.

Die Verantwortlichen des TSV Nittenau freuten sich mit den Athleten und gratulierten zu den herausragenden Leistungen.

 K1024 frankenbikemarathon hochkant

 

33 TSV - Radler beim Jura-Radmarathon in Lupburg

Als 3.-größter teilnehmender Verein waren vergangenen Sonntag  33 Mitglieder der Radsportabteilung beim Jura-Radmarathon in Lupburg am Start.

Dabei ging es für die 5 Teilnehmer welche die 205 km lange Marathon-Strecke in Angriff nahmen recht früh los. Sie starteten bereits um 6:00 Uhr. Die größte Gruppe mit 16 Fahrern absolvierte die 156 km Rennradstrecke. Neben den weiteren Rennradstrecken von 118 und 80 km fuhren auch einige Mountainbiker die 94- und 75km Cross-Country Touren und  genossen die landschaftlich reizvollen Strecken.

Das perfekte Wetter trug ein weiteres dazu bei, dass es eine gelungene Ausfahrt in der Gruppe war. Vielen Dank an den SV Lupburg für die gute Organisation, Verpflegung und familiäre Atmosphäre.

2020 sind wir wieder am Start !

IMG 20190602 WA0002

Weitere Fotos in der Bildergalerie

TSV Radjugend in Toppform

Markl landet ersten Sieg in der Bayernliga

Tobias Markl vom TSV Nittenau hat sich seinen ersten Bayernliga Sieg erkämpft. In Waldkirchen erreicht Paul Funke mit dem 5. Platz ebenfalls ein sehr gutes Ergebnis. Paul Freundl wird 12. in der U15.

Am Sonntag den 5. Mai fand in Waldkirchen bei nasskalten Bedingungen der erste Lauf zur Mountainbike Bayernliga statt. Paul Freundl musste in der Altersklasse U15 bereits um 9 Uhr sein Geschick in einem Technikparcours unter Beweis stellen. Hierbei mussten verschiedene Hindernisse mit möglichst wenig Fehlerpunkten durchfahren werden. Trotz seiner guten Fahrradbeherrschung musste Freundl beim anschließenden Rennen mit vier Fehlerpunkten und somit 15 Sekunden verzögert starten. Da er einen guten Start erwischte, konnte er sofort einige Positionen gut machen. In einem großen Teilnehmerfeld aus ganz Bayern und einigen starken Fahrern aus Tschechien kam er schließlich als 12. durchs Ziel.

Auf der anspruchsvollen Strecke waren 14 Kilometern mit kräftigen Anstiegen zu meistern, so dass ein Gesamtanstieg von 505 Höhenmeter für die Fahrer der U19 zu überwinden war. Dieser Herausforderung stellten sich Tobias Markl und Paul Funke, die aufgrund des Alters keinen Hindernisparcours absolvieren mussten, um 14 Uhr. Beide konnten zunächst in der Führungsgruppe mitfahren. Funke musste diese jedoch Ende der ersten Runde ziehen lassen, da er aufgrund der matschigen Strecke und dem falschen Reifenprofil bergab sein technisches Geschick nicht umsetzen konnte. Markl kamen die vielen Höhenmeter und die steilen Anstiege der Strecke zugute. Er konnte sich ohne große Probleme in der Führungsgruppe halten. Beim letzten Anstieg entschied er sich für einen Ausreißversuch: Er sprinte den Konkurrenten am Berg davon und setzte sich klar von den Verfolgern ab. Dadurch konnte er den ersten Sieg in der Bayernliga einfahren. Paul Funke kam als erster der Verfolgergruppe auf Platz 5.

Mit diesen guten Ergebnissen sehen die Nittenauer Athleten und die Verantwortlichen erwartungsvoll auf das kommende Bayernliga Rennen in Altenstadt am 11. Mai. 

waldkirchen siegerehrung u19 002

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.