German Arabic Czech English Greek Hungarian Italian Polish Romanian Russian Spanish Turkish

Starke Leistung beim 13. Frühlingslauf in Kallmünz

Bei idealen Wetterbedingungen nahm der Laufsport TSV Nittenau mit sieben Teilnehmern beim 13. Frühlingslauf in Kallmünz teil.

P1120527 verkleinert(1)
Von Links: Rudi Brem, Gerda Schwab, Uli Schwab, Edeltraud Auburger, Michael Beer, Karl Fialik und Markus Weingart

Beim Halbmarathon der Damen wurde Edeltraud Auburger mit einer super Zeit von 01:40:33 Gesamtzweite sowie 1. in Ihrer Alterklasse W50. Herzlichen Glückwunsch !

Beim 10 km Lauf konnte Rudi Brem mit einer Zeit von 40:21 den dritten Platz in seiner Alterklasse M45 erreichen.

Karl Fialik erreichte nach einer längerer Wettkampfpause eine starke Zeit von 46:17 beim 10 km Lauf. In seiner Alterklasse wurde er 4ter  - nur knapp  hinter dem 3. Platz

Ulrich Schwab erzielte nach seiner Verletzungspause mit 51:27 einen guten 14. Platz in seiner Altersklasse M45.

Gerda Schwab erreichte ebenfalls eine gute Zeit von 56:32 im 10km Lauf und wurde in Ihrer Altersklasse 4.

Weiter waren beim Halbmarathon der Herren Markus Weingart mit einer Zeit von 01:41:51 und Michael Beer mit einer Zeit von 01:55:46 am Start.

Allen Läufern herzlichen Glückwunsch zu ihren tollen Leistungen !!!

10 km Lauf Herren
Rudi Brem                40:21.50          3. M45
Karl Fialik                46:17.88          4. M50
Ulrich Schwab          51:27.68         14. M45

10 km Lauf Damen
Gerda Schwab           56:32.79         4. W45

Halbmarathon Herren
Markus Weingart      01:41:51.00    10. M45
Michael Beer            01:55:46.82    14. M50

Halbmarathon Damen
Edeltraud Auburger    01:40:33.25    Gesamtzweite der Damen sowie 1. W50 

Nittenauer Radsportler starten in die Sommersaison

Am Samstag, 13. 04.2013, fanden sich ca. 25 Radsportler des TSV Nittenau beim Anradeln am Marktplatz in Nittenau ein. Seit diesem Termin finden den Sommer über regelmäßig gemeinsame Ausfahrten am Dienstag und Donnerstag ab 18.30 Uhr und am Samstag ab 13.30 Uhr statt. Neben den Mountainbikern haben damit auch die Rennradfahrer offiziell die Saison eröffnet.

Nachdem das Anradeln witterungsbedingt um eine Woche verschoben werden musste, hatte der Wettergott ein Einsehen und öffnete die
Himmelschleusen an diesem Tag nicht. Dennoch waren aufgrund der eher kühleren Temperaturen mehr Mountainbiker als Rennradfahrer gekommen. Dem entsprechend fuhr die Straßenfraktion in einer Gruppe. Für diesen Tag wurde eine eher flachere Tour um den Steinberger See gewählt. Auch die Mountainbiker starteten zunächst gemeinsam und teilten sich erst auf der Tour in drei Gruppen auf. Dabei nahm eine Gruppe den Weg flach entlang des Regens zwischen Marienthal und Nittenau unter die Stollen. Eine weitere Gruppe hängte einige Höhenmeter dran
und verlängerten die Tour über den Höhenzug, Wasserstein und Neuhaus. Die dritte Gruppe verlängerte in Richtung Hirschling. Das Tempo wurde so gehalten, dass alle Teilnehmer gut folgen konnten und nicht gleich bei der ersten Ausfahrt dicke Beine bekamen. Das gefahrene Tempo erhöht sich erst im Laufe des Sommers und ist vom Trainingsstand abhängig. Wer Lust bekommt, sich einer Ausfahrt anzuschließen, ist herzlich eingeladen. Jetzt zu Saisonbeginn ist ein guter Zeitpunkt einzusteigen. Notwendig ist dafür nur ein Rad in einwandfreiem technischen Zustand, es besteht Helmpflicht. Empfohlen werden Handschuhe, Brille, Trinkflasche und ein kleiner Snack, wie Banane. Bei einem Defekt empfiehlt sich ein Minitool, Reifenheber, Ersatzschlauch und eine Minipumpe. Weitere Informationen gibt auf der Homepage unter www.tsv-radsport.de. (tgm)

p4130015 kopie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild 1 zeigt die Teilnehmer bei offiziellen Anradeln beim Brunnen am Marktplatz in Nittenau. Dies ist der Treffpunkt für die gemeinsamen
Ausfahrten  am Dienstag, Donnerstag 18.30 Uhr und Samstag 13.30 Uhr.

p4130032 kopie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild 2 zeigt die Mountainbiker, die auf den ersten Metern zusammen fuhren und sich im Laufe der Tour in drei Gruppen aufteilte.

Radsportnachwuchs startet Freiluftsaison

Trainingsauftakt mit größerem Trainerstab

Nittenau - Nach dem langen Winter scharren die Nittenau Radfahrer schon mit den Reifen. Bei Sonnenschein starten die
Jugendlichen der TSV Radsportabteilung in die neue Saison. Durch die Erweiterung auf vier Betreuer kann nun noch individueller auf die Fahrkünste eingegangen werden.

Am Montag den 08. April um 17 Uhr starteten die jugendlichen Mountaintainbiker des TSV Nittenau ihre neue Saison. Nach
langen und kalten fünf Monaten können die Kinder nun endlich wieder auf das Rad. Die Ziele der Trainer sind klar definiert: Mit viel Spaß auf dem Bike die Natur um Nittenau genießen. Dabei wird höchster Wert auf eine gute Beherrschung des
Sportgerätes gelegt. Der sportliche Aspekt soll dabei nicht aus den Augen verloren werden, schließlich gilt es bei den Schulwettbewerben einen Landestitel zu verteidigen.

Nachdem zu den beiden Trainern Dirk Knappstein und Manfred Pöllinger nun auch noch Michaela Bock und Thomas
Mickelat gestoßen sind, können die Kinder und Jugendlichen noch spezifischer auf die hohen Anforderungen des Mountainbikens vorbereitet werden. Dabei sollte nicht unerwähnt bleiben, dass sich die Radsportabteilung nicht nur quantitativ
sondern auch durch die Befähigung ihrer Trainer auf die fahrradbegeisterten Kinder einstellt. Michaela Bock absolvierte im vergangen Herbst ihren Übungsleiterlehrgang, Dirk Knappstein wird in dieser Woche zum Mountainbikeguide ausgebildet (dies ist einer C-Trainerasubildung gleichgestellt) und Manfred Pöllinger durchlief zu Jahresbeginn eine Weiterbildung zum Naturerideguide (Kinder- und Jugendbetreuer Mountainbike).

Das Training für die Kinder ab dem achten Lebensjahr findet immer Montag von 17 bis 18 Uhr statt. Treffpunkt ist die
Skateranlage am Jahnweg.

mtb_jugend080413kopie



Bestes Saisonergebnis aller Zeiten für die erste Schachmannschaft, Klassenerhalt in OL gesichert

Nittenau(sw) Am letzten Spieltag der Oberpfalzliga, musste der Aufsteiger TSV Nittenau beim SC Furth i. W. antreten. Die Further Schachspieler waren kampfeslustig und wollten mit Bestaufstellung unbedingt gewinnen. Für die Nittenauer Spieler war es hingegen wichtig sich mindestens einen Mannschaftspunkt zu erkämpfen, um sich den Klassenerhalt zu sichern, bei einer Niederlage war die Gefahr gegeben, dass man bei ungünstigem Verlauf der restlichen Spiele absteigen musste.

Nach der Eröffnungsphase auf den acht Brettern, ergaben sich viele günstige Stellungen für die Nittenauer Spieler, nach 3,5 Stunden Spielzeit war es dann soweit, Michael Plank überwältigte auf Brett 1 seinen Gegner Max Riedl und sorgte für die verdiente 1-0 Führung.

Damit im Abstiegskampf nichts mehr anbrennen konnte, bot man dem Gegner bei klar besseren Stellungen auf Brett 4, Brett 6 und Brett 8 ein Mannschaftsremis an, das die Further Spieler aufgrund der Stellungen annehmen mussten.

Mit diesem Mannschaftsremis sicherten sich die Nittenauer Schachspieler den 8. Tabellenplatz bei 6 Mannschaftspunkten und konnten sich somit erstmalig in der Oberpfalzliga halten. Die besten Einzelergebnisse dieser historischen Saison erzielte auf Brett 4 Stefan Weber mit 7 Punkten aus 9 Partien, Thomas Kammer auf Brett 3 mit 6 aus 9 und Christoph Kammer auf Brett 2 mit 5,5 aus 9.

Endergebnis der OL-Saison 2012/13

Die Schachspieler der zweiten Mannschaft empfingen die zweite Mannschaft des FC Schwarzenfeld.

Im Kampf um die Tabellenführung zählte nur ein Sieg. Nachdem Gerhard Söllner auf Brett 1 ein Remis erkämpfte und Franz-Josef Schreiner auf Brett 2 einen schnellen Sieg erreichte, sah alles nach einem schnellen Sieg aus. Jedoch musste Philipp Kammer (Brett 5) eine unnötige Niederlage einstecken, Miljan Jekic (Brett 3) brachte die Nittenauer erneut mit 2,5-1,5 in Führung. Nachdem Tobias Brunner (Brett 4) und Hans Weiherer auf Brett 6 ihre Partien nicht halten konnten, mussten die Nittenauer die unnötige 2,5-3,5 Niederlage aktzeptieren. In der Tabelle rutschte man auf den dritten Tabellenplatz ab und aufgrund der Tabellenkonstellation wurde mit der Niederlage die letzte Chance auf den Meistertitel vergeben.

Fotos vom letzten Punktkampf:








MZ Bericht über MTB-Kurse

Die Radsportabteilung des TSV Nittenau bietet auch diese Jahr wieder Mountainbike-Kurse an. Sie werden geleitet von Dirk Knapstein und Gunter Michl, beide geprüfte MTB-Trailscouts der DIMB. Los geht´s mit dem Einsteigerkurs am Sonntag 21. April 2013 und dem Einsteigerkurs - "Ladies only!" am Sonntag 28. April 2013. Treffpunkt ist jeweils um 13:30 Uhr beim Brunnen am Marktplatz in Nittenau, Dauer ca. 4 Stunden. Themen sind: Grundposition beim Fahren im Gelände, richtiges Bremsen, vorausschauendes Fahren mit der richtigen Blickrichtung, Kurvenfahren und Gleichgewicht halten. Diese Grundtechniken des Mountainbike-Fahrens werden dabei spielerisch erlernt, auch der Spaß mit und auf dem Mountainbike kommt nicht zu kurz. Teilnehmen kann jeder ab 14 Jahren, die Gruppengröße ist auf maximal 10 Personen begrenzt. Die Anforderung an die Kondition ist gering.  Voraussetzung ist ein Mountainbike in einem technisch einwandfreien Zustand, es besteht Helmpflicht. Radhandschuhe, witterungsangepasste funktionale Radbekleidung, Trinkflasche und Riegel werden empfohlen. Die Kursgebühr beträgt 15.- Euro, für TSV-Mitglieder 10.- Euro. Anmeldung ist möglich bei Kursleiter Dirk Knapstein per Email : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter  0170 / 3190957.

Des weiteren sind am Sonntag, 02. Juni 2013, ein MTB-Kurs für Fortgeschrittene Level I und am Sonntag, 23.06.2013, ein MTB-Kurs für
Fortgeschrittene Level I "Ladies only!" geplant. Auch diese Kurse werden von Dirk Knapstein und Gunter Michl geleitet, eine Anmeldung ist bereits
jetzt unter der oben angegebenen Email und Mobilnummer möglich. Weitere Kurse sind in der zweiten Jahreshälfte geplant.(tgm.)

Bild 1 zeigt Kursleiter Dirk Knapstein                                                                                                                           Bild 2 zeigt Kursleiter Gunter Michl, beide geprüfte Trailscouts der DIMB

 sam_0923_mtb kopieimg_0247_mtb kopie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen